2017 – 2018: Was war, was bleibt, was kommt?

Nachdem es Marit Alke geschafft hat, mich ins Onlinebusiness zu hieven (1000 Dank dafür!), freue ich mich, erstmal an ihrer Blogparade teilzunehmen. Du hast uns ja schon einen Leitfaden mitgegeben, gerne nutze ich ihn ;-))

Was war?

Tja, wo fange ich eigentlich an? Es war auf jeden Fall anders, als gedacht. Im Kern habe ich angefangen, mein Onlinebusiness aufzubauen. Und schnell merkte ich, dass es dabei eine ganze Menge Stolpersteine und Hürden gibt. Da ich glücklicherweise im Austausch mit Menschen bin, die an einem ähnlichen Punkt stehen wie ich, weiß ich, dass diese  Stolpersteine dazu gehören und es nicht nur mir so ergeht (z.B. wenn ich meine Webseite zum gefühlten 100.mal umgebaut habe und immer noch nicht zufrieden war – und es auch noch nicht bin!). Und immer wieder musste ich so an meine Kunden denken, die zu mir kommen um sich beruflich zu verändern. Und was sage ich immer? Das braucht Zeit! So ging es mir auch und ich stellte fest, wie anstrengend es ist, sich in Geduld zu üben. Ich habe mal einen Spruch gelesen, der sehr gut passt: „Lieber Gott, gib mir Geduld. Aber ZACKIG!“. Das trifft es ziemlich gut…Es waren – und darüber freue ich mich sehr –  viele tolle Momente in 2017, in denen ich über mich selbst gestaunt habe: Z.B. wenn ich, mal wieder!, ein neues Programm installiert habe und es funktionierte dann tatsächlich irgendwann! oder als ich meine erste Onlineberatung durchgeführt habe, WOW! Und noch etwas war: Ich habe mich entschieden, meine Angebote „Betriebliches Gesundheitsmanagement/ Betriebliche Gesundheitsförderung“ mit meinem Schwerpunkt „Stressmanagement“ sowie den Themen: Ziel-, Selbst- und und Zeitmanagement, Mitarbeiterführung, Motivations- und Konflikttrainings…auf eine neue Domain auszulagern, da sie nicht mehr in das Themenumfeld von „Job-Management“ passen. Diese Themen erhalten demnächst eine eigene Seite – wenn es soweit ist, gebe ich sie natürlich hier durch.

2017 war auch ein Jahr, in dem ich vielen Menschen DANKE sagen darf, insbesonders Anne Durmaz, Petra Prosoparis, Diana T. Roth, Katharina Vollus und Sebastian Weber: mein tolles Team von „Karriere im Advent“. Die Rückmeldungen waren super, ohne euch wäre das niemals so gut geworden. Daniela Schumacher und Petra Prosoparis hatte ich zusätzlich noch im Interview und auch dir, Diana T. Roth, danke für deinen Gastbeitrag und unseren tollen Austausch! Und dann sind da natürlich noch die Experten, die meine Technikfragen mit einer Engelsgeduld beantwortet haben: Gordon Schönwälder, Frank Katzer, Katrin Hill…tja, und noch jemand ist mit verantwortlich dafür, dass ich vieles verändern und verbessern konnte: Karsten Kettermann. Mit ihm bilde ich seit einigen Monaten ein Erfolgstandem und er, der Techniker!, hat mir viele Dinge gezeigt, die ich vorher nicht kannte. Dir lieben Dank! Du siehst: Nicht nur du lässt dich möglicherweise coachen, ich brauche ebenfalls Menschen, die es mir erst ermöglichen, meine Berufung auch tatsächlich technisch so zu gestalten, dass ich meine Inhalte verbreiten kann.
Aber das wäre ja alles nichts, ohne meine Kunden: Euch allen gilt der größte Dank, denn ohne euch kein Business, was mir sooo viel Spaß bereitet! Eure Lernkurven zu erleben ist eine ganz besondere Belohnung für mich, nicht in € zu übersetzen! Und das ist der Grund, warum ich überhaupt so viel Zeit damit verbringe, zu wachsen: Ich wünsche mir, noch viel mehr Menschen zu erreichen und sie auf dem Weg in einen glücklichen Job unterstützen zu dürfen.

 

Was bleibt?

Meine Leidenschaft, Menschen im beruflichen Veränderungsprozess zu unterstützen! Das mache ich nun seit 15 Jahren und ich könnte mir nichts Schöneres vorstellen. Diese „Aha-Momente“ meiner Kunden sind einfach unbezahlbar. Mehr braucht es eigentlich nicht, bei dieser Überschrift…damit ist alles gesagt!

 

Was kommt?

Ich hoffe – und plane – ziemlich viel! Vor allem, was meine Produktpalette angeht. Als Erstes wird es demnächst mein „Karriere-Strategiebzuch“ geben. Anbieten möchte ich regelmäßige Webinare, Tagesworkshops, ein 6monatiges Einzelcoaching und natürlich meine Kurse, die du starten kannst, wann du möchtest und trotzdem meine persönliche und individuelle Rückmeldung erhältst:

Was nehme ich mir weiter vor? Meine Social Media Aktivitäten auszubauen ist mir ein ganz wichtiger Punkt. Dazu besuche ich gerade noch zwei Kurse, die mir mit Sicherheit viel Wissen und Sicherheit im Umgang mit Facebook und Co geben werden. Und dann hoffe ich natürlich, dass sich weiterhin Menschen mir anvertrauen, ich bin mir bewusst, dass ich ein Thema bediene, dass nicht immer ohne Schmerzen daher kommt. Um mit einem Coach erfolgreich arbeiten zu können, braucht es viel Vertrauen und einen große Portion Chemie, die von beiden Seiten aus stimmen muss.

 

Ich freue mich auf 2018, hoffe, dass sich vieles, was in 2017  für mich neu war, einspielen und automatisieren wird und ich nicht mehr so viel Zeit in meine Learnings sondern statt dessen in meine Umsetzung investieren kann.

Mit einer großen Portion Motivation starte ich 2018
Liebe Grüße

Christina

 

Christina Thiel Karriereberatung

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Melde dich an und erhalte Infos von mir!

envelope

Ich sende dir Infos, Termine,  Tipps und Aktionen rund um das Thema "Karriere" zu. 

Deine Emailadresse gebe ich niemals weiter. Die Angabe deines Namens ist freiwillig und dient nur dazu, dich persönlich ansprechen zu können. 

Du kannst den Newsletter natürlich jederzeit abbestellen.

Mit deinem Eintrag erklärst du dich mit meinen Datenschutzbestimmungen einverstanden.