4 Schritte um deinen Traumjob zu finden

Christina Thiel 4 Schritte zum Traumjob

Christina Thiel Fernrohr

Stell dir vor, du fragst dich, wie du zu deinem Traumjob gelangst. Welche Schritte musst du unternehmen? Dieser Beitrag soll dir beispielhaft diesen Weg näher bringen. Vorher möchte ich dich noch beschreiben. Zumindest so, wie ich „dich“ schon häufiger in meinen Beratungen kennen gelernt habe. Demnach bist du ca. Ende 20, wahrscheinlich nicht älter als Mitte 40. Hast eine gute Ausbildung/ Studium und verantwortungsvolle Tätigkeiten übernommen. Den Job gewechselt hast du auch schon und natürlich schon die ein oder andere Fort- und Weiterbildung hinter dir. Du schaust über den Tellerrand, bist an vielen Dingen interessiert, hast 2-3 Hobbys, die du auch pflegst. Nun stellst du fest, dass

a) dein Arbeitgeber – warum auch immer – nicht mehr mit dir plant und du etwas Neues suchen musst. Vielleicht sagst du dir jetzt auch: „Dann aber was wirklich Neues!“ oder

b) dein Arbeitgeber plant weiterhin mit dir, du bist im Berufsleben angekommen, deine Ziele hast du vermeintlich erreicht, die Finanzen sind mehr oder weniger gesichert, und trotzdem bist du mit deiner beruflichen Situation nicht wirklich zufrieden. Dir ist sogar bewusst, was nicht stimmt. Du  fragst dich:  „War das schon alles?“. Und dann bist du plötzlich an dem Punkt, an dem du dir sagst: „So und nicht weiter!“ Dann weißt du erstmal, was du NICHT mehr möchtest. Aber normalerweise weißt du an dieser Stelle noch nicht, was du stattdessen möchtest. Ist auch völlig normal. Das ist dein erster Schritt – den zu machen ist schon die halbe Miete. Als Nächstes kommt aber nun die andere Hälfte – und genau die möchte ich dir im Folgenden skizzieren. So, wie ich ihn ungefähr mit meinen Langzeitkunden als Prozessbegleiterin gehe. Beispielhaft, denn jeder Weg ist bekanntlich auch etwas anders. Übrigens gibt es  natürlich auch noch die Gruppe derjenigen, die den Wiedereinstieg suchen. Auch sie sollen sich hier natürlich angesprochen fühlen.

1. Schritt: Auf gehts! Finde deinen Traumjob!

Formuliere als Erstes dein Ziel! Fange nichts an, ohne ein Ziel zu haben. Wie willst du irgendwo ankommen, wenn du gar kein Ziel hast? Und formuliere es sehr konkret. Z.B.: In 6 Monaten möchte ich einen neuen Job ausüben. Aus diesem großen Ziel formulierst du dir kleine Etappenziele, z.B. Monatsziele. Und daraus wieder kleinere Etappenziele – bishin zu Wochen- und Tageszielen. Du wirst sehen, deine Ziele werden sehr detailliert und sehr klein. Das ist gut, denn dann kannst du sie viel besser bewältigen. Oder denkst du, du wirst das Ziel „Glücklich im Job werden“ ohne konkrete Einzelziele erreichen? Und dann überlege dir noch, wann du Zeit für dein Projekt einplanst. Verschriftliche dir das Ergebnis und vereinbare mit dir selbst einen Vertrag. Lege deinen Vertrag dorthin, wo du ihn immer sehen kannst, denn er soll dich ja motivieren und begleiten.

2. Schritt: Stellenangebote suchen

Du überlegst dir, an welchen Punkten du passende Stellenangebote finden könntest. Das können verschiedene Jobbörsen sein, das kann eine Auflistung von Unternehmen sein, bei denen du auf der Homepage nach Stellen suchst oder dich initiativ bewerben möchtest. Du kannst auch recherchieren, wo es eine Messe zu deinem Thema gibt. Und bitte vergiss nicht den verdeckten Stellenmarkt! Glaube nicht, dass jede offene Stelle durch ein Stellenangebot veröffentlicht wird! Gebe in deinem Netzwerk bekannt, dass du auf Traumjobsuche bist  und gebe bekannt, was du suchst. Suche auch konkret Menschen, die dich unterstützen könnten. Bei Xing kannst du z.B. über die Suchfunktion dir sehr genau die Personen anzeigen lassen, die zu deinem Anliegen passen. Hier erfährst du mehr über Xing, mein Interview mit einer Xing-Expertin.

3. Schritt: Bewerbung schreiben

Angenommen, Schritt 2 war erfolgreich und du möchtest dich bewerben – dann solltest du zügig handeln können. Fange also nicht erst an, deine Unterlagen zu erstellen, wenn du etwas interessantes entdeckt hast. Sondern bereits Wochen zuvor! Gehe zu einem Fotografen, informiere dich, wie gute Bewerbungen aussehen, formuliere, verwerfe, formuliere neu…lasse unbedingt Korrektur lesen! Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass wir unsere eigenen Tippfehler kaum entdecken. Manchmal musst du auch noch Zertifikate und Arbeitszeugnisse anfordern – das braucht alles Zeit! Plane also genügend davon ein.   Hier gibt es Informationen zum Anschreiben.    Und hier: Erfahre mehr über einen guten Lebenslauf!

4. Schritt: Vorstellungsgespräch zum Traumjob vorbereiten

Und bitte: Seeehr frühzeitig! Gerade an diesem Punkt hast du viele Möglichkeiten, zu üben, zu üben, zu üben…Beim Thema „Vorstellungsgespräch“ geht es sehr um deine Persönlichkeit. Wie siehst du dich selbst? Welche Stärken bringst du mit? Wie beschreibst du dich? Warum sollte man DICH einstellen? Das sind Fragen, auf die du vermutlich erst nach Antworten suchen musst. Gut ist auch der Vergleich „Selbst-/ Fremdeinschätzung“. Fülle beispielsweise eine Checkliste zu deinen Stärken aus und gebe sie (blanko natürlich) an einen Menschen weiter, der dich gut kennt. Im Anschluss daran vergleichst du, je mehr Übereinstimmung, desto treffender hast du dich selbst eingeschätzt. Du fragst dich jetzt, wie finde ich meinen Stärken heraus? Schau mal hier herein! 

 

Die einzelnen Schritte sind nicht unbedingt, auch wenn es so aussehen mag, aufeinander aufgebaut. Sie greifen vielmehr auch ineinander. Daher ist es wichtig zu wissen, dass alle miteinander verbunden sind und dieser Fahrplan dir nur eine grobe Richtung vorgeben kann. Sei darauf gefasst, dass es Unerwartetes geben wird, wo du schnell handeln musst! Diese Liste stellt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit dar. Vielleicht musst du zuerst noch eine Fortbildung absolvieren, einen Schein aktualisieren lassen, vielleicht sogar einen Arbeitsprozess abwarten…dennoch bin ich mir sicher, dass diese Punkte dir einen groben Überblick über deinen Weg geben werden. Dabei wünsche ich dir Glück, Durchhaltevermögen und Disziplin!

 

Wenn du magst, berichte doch über deine Erfahrung bei der Suche nach deinem Traumjob? Schreibe mir gerne einen Kommentar!

 

Deine Christina

Christina Thiel Karriereberatung

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hol dir jetzt meine besten

CHECKLISTEN!!!

envelope

Deine Emailadresse gebe ich niemals weiter. Die Angabe deines Namens ist freiwillig und dient nur dazu, dich persönlich ansprechen zu können. 

Du kannst den Newsletter natürlich jederzeit abbestellen.

Mit deinem Eintrag erklärst du dich mit meinen Datenschutzbestimmungen einverstanden.